Level SIX!

Das Konzept

Medien durchdringen unsere Alltagskultur und sind vor allem aus der Lebenswelt junger Menschen nicht mehr wegzudenken. Gerade für Heranwachsende nehmen sie einen bedeutenden Stellenwert ein, indem sie ein Spektrum an Möglichkeiten bereitstellen, gleichzeitig jedoch auch mit neuen Problematiken verbunden sind. So kann bspw. die immerwährende Erreichbarkeit verbunden mit der Angst, etwas zu verpassen (engl. fear of missing out; kurz: FOMO) ein „Abschalten“ erschweren und in einer Art Abhängigkeit resultieren.

Hier setzt unser Projekt an: „Level Six“ ist ein umfassendes Beratungs- und medienpädagogisches Angebot, welches gezielt die exzessive Nutzung von Kommunikations- und Unterhaltungsmedien durch Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren in den Blick nimmt.

Damit richtet es sich speziell an Heranwachsende, die durch ihr problematisches Nutzungsverhalten u.a. neben ihren alltäglichen oftmals auch ihre schulischen Verpflichtungen vernachlässigen. Ergänzend hierzu erhalten Eltern und Pädagog_innen Hilfestellungen im Erziehungsalltag. Den Schwerpunkt des Projekts bildet neben der Elternberatung die medienpädagogische Arbeit mit Heranwachsenden, die mittels wöchentlich stattfindender geschlechtsspezifischer Gruppen realisiert wird. Abgerundet wird das Angebot durch Workshops und Informationsveranstaltungen. Übergreifendes Ziel von „Level Six“ ist die konstruktive Auseinandersetzung im Umgang mit dem problematischen Mediennutzungsverhalten und das Aufzeigen von Lösungsansätzen.