Next Level

Das medienpädagogische Angebot adressiert in erster Linie Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 21 Jahren, die einen unkontrollierbaren oder problematischen Umgang mit digitalen Medien in ihrem Alltag aufzeigen. Mit unseren Workshops möchten wir die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen im Rahmen des Projektes spielerisch an die Themen Bewegung, Ernährung, Gesundheit heranführen. Das Ziel ist es, den Teilnehmer*innen den unmittelbaren Einfluss von Ernährung und Bewegung auf die eigene Gesundheit zu vermitteln. Dadurch wird einerseits die Selbstwirksamkeit des eigenen Handelns auf das körperliche Wohlbefinden und andererseits die Verantwortung für die eigene Gesundheit gestärkt. Komplementär dazu sollen die pädagogischen Fachkräfte befähigt werden, Kinder und Jugendliche beim verantwortungsvollen und kritischem Umgang mit Medien zu begleiten und gegebenenfalls anzuleiten. Dahingehend besteht ein Ziel des Projektes darin, pädagogische Fachkräfte durch entsprechende Veranstaltungen zu schulen, fort- und weiterzubilden und sie dabei in der Entwicklung kritischer mediendidaktischer Kompetenzen zu unterstützen.

Im Rahmen des Projektes Next Level führen wir medienpädagogische Workshops mit Kindern und Jugendlichen durch. Außerdem werden wir auf der Basis des Ansatzes der Peergroup-Education sechs Multiplikator*innen im Jahr ausbilden. Unter Peergroup-Education verstehen wir den Einsatz von speziell geschulten Jugendlichen im Projekt, um andere jugendliche Teilnehmer*innen zu erreichen und sie zu den projektrelevanten Themen zu informieren. In Zusammenarbeit mit unseren festen Kooperationspartnern führen wir Fach- und Informationsveranstaltungen für pädagogische Fachkräfte und Eltern zu unterschiedlichen Medien-Themen, wie beispielsweise „Wann ist mein Kind reif für ein Smartphone?“ oder „Wieviel Mediennutzung ist noch gesund?“ u.ä. durch. Den Fokus legen wir hierbei auf die Stärkung der Medienkompetenz. Des Weiteren etablieren wir ein Online-Beratungsangebot. Die Evaluation, Dokumentation und Ergebnissicherung des Projektes Next Level wird vom Wissenschaftlichen Institut des Jugendhilfswerks (WI-JHW), einem An-Institut der Pädagogischen Hochschule Freiburg, übernommen und unter der Leitung von Prof. Dr. Uwe H. Bittlingmayer durchgeführt.

 

 

Aktuelle Workshopangebote im Rahmen des Projektes NEXT LEVEL:

– GAMING WORKSHOP für Mädchen* und Jungen* | 19. – 22.04.2022

– FOTOWORKSHOP für Mädchen* ab 12 Jahren | 19. – 21.04.2022

 

 


Gaming Workshop vom 19. – 22.04.2022

BRING DEIN SPIEL UND DEINE GESUNDHEIT AUF EIN NEUES LEVEL!

Beim Gaming Workshop 2022 zocken wir vier Tage lang gemeinsam Deine Lieblingsspiele und schnuppern einen Tag lang in unterschiedliche Sportarten rein. Damit wir nicht verhungern, kochen wir an allen vier Tagen zusammen und probieren leckere Rezepte aus. Zudem haben wir Expert*innen zu den Themen Körper, Gesundheit & Gaming eingeladen, die Dich fit für Dein nächstes Level machen. Anmelden können sich Alle ab 12 Jahren.

Gaming Workshop inkl. 1 Übernachtung, Verpflegung während des Angebots, Programm & Ausflüge, pädagogische Betreuung, Versicherung. Unkostenbeitrag: 35 Euro

 

 

Gaming Workshop Zeitplan

Dienstag, 19.04.2022 von 15 – 21 Uhr

Mittwoch, 20.04.2022 von 11 – 18 Uhr

Donnerstag, 21.04.2022 von 10 Uhr (Übernachtung auf Freitag)

Freitag, 22.04.2022 bis 14:30 Uhr 

 

ANMELDUNG BEENDET

 

 


Fotoworkshop vom 19. – 21.04.2022

In diesem Workshop rücken wir uns ins richtige Licht!
Wir setzen uns mit den Tipps und Tricks bekannter Influencer*innen und Fotograf*innen auseinander und probieren diese selbst aus. In Kooperation mit einer Schreinerei bauen wir eine eigene Fotobox und gestalten Hintergründe für kreative und einzigartige Fotos.

Der Workshop findet in den Osterferien vom 19. – 21.04.2022 je von 10 – 16 Uhr in der Langemarckstraße 97, 79100 Freiburg-Wiehre statt.
Kameras und Ausrüstung haben wir vor Ort für Dich vorbereitet. Gerne kannst Du auch Dein eigenes Handy oder eigene Kamera mitbringen.

Unkostenbeitrag: 10,- € (inklusive Essen und Trinken)

 

 

ANMELDUNG BEENDET